B15 – Ortsdurchfahrt Essenbach gesperrt

B 15: Ortsdurchfahrt Essenbach ab kommenden Montag gesperrt

Achtung Verkehrsteilnehmer: Von kommenden Montag, 18. Oktober, bis Freitag, 29. Oktober, ist die Ortsdurchfahrt Essenbach der B 15 aufgrund von Asphaltierungs- und Ausbesserungsarbeiten gesperrt. Grund: Zum einen wird im Bereich der Anschlussstelle des neuen Sondergebietes für den Markt Essenbach auf der Bundesstraße eine Linksabbiegespur errichtet. Gleichzeitig werden innerorts einige Schadstellen ausgebessert.

Daher ist die B 15 zwischen der Anschlussstelle des Sondergebiets bis zur Einmündung der Straubinger Straße (St 2141) für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Da auch die Altheimer Straße wegen Bauarbeiten für das Sondergebiet weiterhin gesperrt ist, wird der Verkehr aus Richtung Ergoldsbach kommend großräumig über die B 15n, LA 7, Ahrain und St 2074 bei Altheim zurück auf die B 15 umgeleitet. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Die konkreten Bereiche der einzelne Sperrungen innerorts Essenbachs finden Sie auf diesen Skizzen:

Das Staatliche Bauamt Landshut und der Markt Essenbach bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen und Einschränkungen.

Corona-Fallzahlen – Stand 13.10.2021kostenlose BürgerTelefonKrebs

Eine zentrale Anlaufstelle für Fragen zum Thema Krebs bietet das BürgerTelefonKrebs. Mit dem kostenfreien Telefonservice des Bayerischen Zentrum für Krebsforschung (BZKF) erhalten Betroffene in Bayern, ganz unabhängig von ihrem Wohnort, Zugang zu neuesten und innovativen Therapien.

Die interessante Pressemeldung „Ein Jahr BürgerTelefonKrebs am Bayer. Zentrum für Krebsforschung“ finden Sie hier: BZKF_Pressemitteilung_BuergerTelefonKrebs

Weitere Informationen finden Sie unter: BZKF | Bayerisches Zentrum für Krebsforschung oder unter der kostenlosen Telefon-Nr. 0800 85 100 80

Hifahrn – Feiern – Hoamfahrn

Seit Oktober dürfen nun in Bayern die Clubs und Diskotheken wieder öffnen. Auch die jungen Menschen im Landkreis können wieder feiern, auch bis spät in die Nacht. Damit auch die Fahrt zur Partylocation sicher und unkompliziert möglich ist, gibt es im Landkreis Landshut das 50/50-Mobil.

Neben Senioren und Menschen mit Behinderung können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 26 Jahren mit Erstwohnsitz im Landkreis Wertschecks bis zu 60,– € mtl. erwerben, für die sie nur die Hälfte bezahlen. Diese Wertschecks können in der Gemeindeverwaltung oder online über www.5050mobil.de erworben und bei den teilnehmenden Mietwagen- und Taxiunternehmen eingelöst werden. Wer also selber noch nicht mobil ist, beim Feiern Alkohol trinken oder einfach nachts nicht mehr selber fahren möchte, der kann mit den Freund*innen mit dem 50/50-Mobil bequem, günstig und sicher unterwegs sein.

Alle detaillierten Infos zum Erwerb und zur Nutzung der Wertschecks und eine Liste mit den teilnehmenden Unternehmen finden sich unter www.5050mobil.de. Fragen und Anregungen können per Mail unter 5050mobil@landkreislandshut.de oder unter 0871-408-4770 bei der Kommunalen Jugendpflegerin Maria Kunschert angebracht werden.

Aktuelle Stellenausschreibung – KiTa´s

Der Markt Essenbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für die Kindergärten und -krippen des Marktes Essenbach. Die Vergütung erfolgt jeweils nach TVöD.

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier: Stellenangebote

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse usw.) bitte zum 31. Oktober 2021 in verschlossenem Umschlag (außen als „Bewerbung Kindertageseinrichtung“ gekennzeichnet) an den Markt Essenbach, Rathausplatz 3, 84051 Essenbach oder per E-Mail an d.fischer@essenbach.de.

Stellenausschreibung AZUBI Straßenwärter 2022

Der Markt Essenbach bildet zum September 2022 eine(n) Auszubildenden zum Straßenwärter aus.

Die detailliert Ausschreibung finden Sie hier: www.essenbach.de/aktuelles/stellenangebote/

 

Volksbegehren „Abberufung des Landtags“

Zwischen 14.10. und 27.10. ist die Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Abberufung des Landtags“

Die Unterschriftenliste liegt im Nebengebäude (Einwohnermeldeamt) aus. Die Öffnungszeiten während der Eintragungsfrist, sind wie folgt:

Besondere Öffnungszeiten:

Planung Christkindlmarkt

Der Markt Essenbach möchte auch in diesem Jahr einen Christkindlmarkt auf die Beine stellen und mit den Planungen beginnen.

Aufgrund der aktuellen Situationen ist es allerdings nur schwer möglich zu sagen, ob und in welcher Form der Christkindlmarkt stattfinden kann. Wir weisen deshalb bereits vorab darauf hin, dass eine Absage der Veranstaltung situationsbedingt möglich ist.

Interessenten für den diesjährigen Christkindlmarkt in Essenbach werden gebeten, sich per E-Mail bis spätestens Freitag, 22. Oktober bei Frau Simone Turba (e-Mail: turba@essenbach.de) mit dem „Anmeldeformular Christkindlmarkt“ anzumelden.

Spätere Meldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Auch Teilnehmer der Vorjahre müssen sich erneut anmelden!

Standgebühren:
Vereine
Stand mit ganzer Bude    70,00 Euro
Stand mit halber Bude    35,00 Euro
Stand ohne Bude              25,00 Euro

Gewerbliche Anbieter mit Verkauf von Essen/Getränke
Stand mit ganzer Bude
Stand mit halber Bude    jeweils 70,00 Euro
Stand ohne Bude

Gewerbliche Anbieter ohne Verkauf von Essen/Getränke
Stand mit ganzer Bude   70,00 Euro
Stand mit halber Bude   35,00 Euro
Stand ohne Bude             35,00 Euro

Zudem wird für die Benutzung der Buden auf dem Christkindlmarkt eine Kaution in Höhe von 150,00 Euro pro Bude berechnet.

erste Sonderaktion Feuerstein

Herzliche Einladung ins Archäologische Museum Essenbach zu besonders informativen Vorführungen, hauptsächlich für Feldbegeher und archäologisch-geschichtlich interessierte Landkreisbürger.
Entlang des Isartales, auf vielen Feldern werden auf frisch gepflügten Feldern vielerorts immer noch Feuersteinbruchstücke gefunden. Diese können auf Grund ihres Materials und ihrer Herstellungsweise bis zu 9000 Jahre zurück datiert werden. Nicht nur im Umfeld des jungsteinzeitlichen Altheimer Erdwerks, sondern auch bis zum Beginn der Eisenzeit waren Gerätschaften aus Flint oder Silex wie Feuerstein auch genannt wird, verwendet. Der international anerkannte Spezialist Dr. Robert Graf, zeigt Materialien, Herstellungsweisen und vor allem wie man natürliche und von Menschen gemachte Fundobjekte unterscheiden kann. Es können Funde zur Begutachtung gezeigt und auch Feuersteine selber durch Geweihretuschen (wie es Ötzi gemacht hast) bearbeitet werden.

TERMIN:
Sonntag 3. Oktober 2021 von 14:00 bis 16:30 Uhr
Archäologisches Museum

Anmeldung per eMail: museum@essenbach.de
oder weigl@zeiten-erleben.de

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Bundestagswahl 2021
In Essenbach haben 79,9 % der Wahlberechtigten Ihre Stimmen abgegeben. Details zur Stimmenverteilung der Marktgemeinde finden Sie unter https://wahl.landkreis-landshut.de/Teilergebnis-Schnellmeldungen/ergebnisse_gemeinde_09274128.html
Der Markt Essenbach bedankt sich bei dieser Gelegenheit herzlich bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die für einen reibungslosen Wahlvorgang in unseren Wahllokalen gesorgt haben.