Jetzt geöffnet:

08:00 Uhr - 12:00 Uhr
> Alle Öffnungszeiten

Markt Essenbach

Rathausplatz 3
84051 Essenbach

Tel.: 08703 808-0

rathaus@essenbach.de

Unsere Freibäder
> mehr Infos

Ahrain  -  Saisonende

Mirskofen  -  Saisonende

Schnellnavigation

Mitteilungen

Infos und Hilfen für Flüchtlinge aus Kriegsgebiet

Beitrag vom: 1. April 2022

Landratsamt informiert über Vorgehensweise

Die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine sind bereits angekommen, haben bei Verwandten und Bekannten Zuflucht gesucht. Das Bayerische Innenministerium hat nun weitere Informationen veröffentlicht, wie Registrierung, Unterbringung und die Versorgung der geflohenen Menschen auf Basis des aktivierten §24 Aufenthaltsgesetz vonstattengehen soll. Deshalb informiert das Landratsamt auf diesem Weg die Betroffenen, aber auch Bürgerinnen und Bürger, die helfen wollen.

Einreise und Aufenthalt

Menschen aus der Ukraine (mit biometrischem Pass) können vorerst im Besucherstatus bis zu 90 Tagen in Deutschland bleiben. Wichtig ist jedoch eine Registrierung der Flüchtlinge: Dies soll unter anderem in den ANKER-Zentren, den Bearbeitungsstraßen des Bundes und der Ausländerbehörde erfolgen. So soll sichergestellt werden, dass die Verteilung der geflohenen Menschen gleichmäßig erfolgt. Im Anschluss ist eine private Wohnsitznahme der Flüchtlinge (z. B. bei Verwandten und Bekannten) ohne weiteres möglich. Die Registrierung ist auch für die Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz nötig.
Die bereits angekommenen Personen müssen sich innerhalb von 90 Tagen ebenfalls im ANKER-Zentrum, den Bearbeitungsstraßen des Bundes oder der Ausländerbehörde registrieren.

Nach wie vor können ukrainische Staatsangehörige mit biometrischem Pass 90 Tage visumsfrei nach Deutschland einreisen. Die Stellung eines Asylantrags ist deshalb NICHT nötig.

Ukrainische Flüchtlinge – Registrierung
Schinderstraßl 19, 84030 Ergolding

Die Betroffenen werden gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren; möglichst per E-Mail: ukrainehilfe@landkreis-landshut.de

Weitere Informationen und Hilfe für Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet und vor allem die notwendigen Formulare finden Sie auf der Webseite des Landratsamts Landshut unter: https://www.landkreis-landshut.de/Landratsamt/Ukrainekrise.aspx

 

Pressemeldung: Landratsamt Landshut, 01.04.2022