Jetzt geschlossen

leider geschlossen
> Alle Öffnungszeiten

Markt Essenbach
Rathausplatz 3
84051 Essenbach
Tel.: 08703 808-0
rathaus@essenbach.de

Schnellnavigation

Mitteilungen

Bürgermeister Dieter Neubauer beschirmt KLJB Essenbach

Beitrag vom: 22. Mai 2018

Schirmherrnbitten am 16. Mai 2018

Auf 111 Jahre Vereinsgeschichte kann die KLJB Essenbach bereits zurückblicken. Im kommenden Jahr soll dies im Rahmen eines Gründungsfestes von 5.-7.Juli gefeiert werden. Und das dreitägige Festwochenende hat einiges zu bieten – am Freitag geht es bei der Zeltparty „essabo around the world“ einmal um die Welt, am Samstag kehrt die Landjugend mit „Da Huawa da Meier und I“ wieder in die bairische Heimat zurück und auch der Festsonntag wird ganz traditionell angehalten.

Das Festprogramm steht und die Vorfreude ist groß – doch eines fehlt noch für das Gelingen des Festwochenendes: ein Schirmherr. Dass für diese ehrwürdige Aufgabe nur Bürgermeister Dieter Neubauer in Frage kam, das wussten die Jugendlichen sofort.

Deshalb machte sich der Festausschuss, mit Geschenken bepackt, zusammen mit Festmutter Martina Groll am vergangenen Mittwoch auf den Weg ins Essenbacher Rathaus. Dort wurden sie von ihrem Wunschkandidaten schon freudig erwartet. Bereits vor der Eingangstür musste der Festausschuss Fragen rund um den Markt Essenbach beantworten, um die „heiligen Hallen des Rathauses“ – so der Bürgermeister- betreten zu dürfen.

Nachdem diese Hürde geschafft war, hofften die Jugendlichen mit einem selbstgeschriebenen bairischen Gedicht den Wunschkandidaten zum JA bewegen zu können. Aber ganz so einfach machte es der Bürgermeister den Bittstellern nicht.

Bei einer kulinarischen Delikatesse mussten einige Mitglieder des Festausschusses ihr Durchhaltevermögen zeigen, danach war die Kreativität der Jugendlichen gefragt: verschiedene -thematisch zum anstehenden Gründungsfest passende- Begriffe mussten pantomimisch dargestellt und erraten werden.  Doch auch nach diesen drei Aufgaben, die vom Festausschuss schnell gemeistert wurden, konnte sich der Schirmherr noch immer nicht zu einem JA durchringen.

Um die Teamfähigkeit zu testen, mussten die Jugendlichen im Gemeindesaal ein Zelt aufbauen- dies jedoch unter erschwerten Bedienungen, da ein Fuß und eine Hand mit dem Aufbaupartner zusammengebunden waren. Doch auch das meisterten zwei Teams aus dem Festausschuss innerhalb von nur vier Minuten. Da bei so einem Fest auch die Stimmung nicht fehlen darf, mussten die Festausschussmitglieder mit Unterstützung von Festmutter Martina Groll ihre Karaoke-Künste bei „Über den Wolken“ beweisen.

Nachdem auch die letzte der fünf Aufgaben mit Bravour gemeistert wurde, erklang endlich das lang ersehnte JA des Bürgermeisters Dieter Neubauer. Bei Speis und Trank konnte man den Abend gemütlich ausklingen lassen und sich bereits über die ein oder andere anstehende Sache austauschen.