Corona Meldung 19. Januar 2022Bayer. Blinden- und Sehbehindertenbund informiert

Der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB) bietet Beratungen für blinde bzw. sehbehinderte Menschen und ihre Angehörige an.
Für die Stadt und den Landkreis Landshut finden diese Treffen an jedem 3. Donnerstag im Monat von 13:00 bis 15:00 Uhr in der Weihenstephaner Stuben, Nikolastraße 51, Landshut statt.
Ansprechpartner Albert Hoschek (Tel. 08765/ 9384481)

Pandemiebedingt können Termine ausfallen bzw. nur unter den geltenden Hygienevorschriften bezgl. Abstand und Maskenpflicht mit Terminvereinbarung abgehalten werden.

Niederbayernweit findet eine Blickpunkt Auge – Telefonberatung – statt
Jeden 1. Mittwoch im Monat von 13:00 – 16:00 Uhr
unter der Tel. 09931/ 9127999

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite des Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. unter: https://bbsb.org

3G-Regel für Rathausbesuch

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bitte beachten Sie, dass ab sofort auch für Besucher des Rathauses die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) gilt.

Bitte weisen Sie Ihren Status (zzgl. Ausweisdokument) bereits vor Ihrem Betreten des Rathauses bzw. Nebengebäudes (Einwohnermeldeamt, Standesamt etc.) nach.

Von nicht geimpften oder nicht genesenen Personen ist ein negativer Testnachweis einer Teststation vorzulegen. Ein Selbsttest vor Ort wird nicht akzeptiert.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Maßnahmen Corona Pandemie

Ministerrat beschließt die Verlängerung der 15. Bayer. Infektionsschutzverordnung bis zum 9. Februar 2022.
Den Bericht aus der heutigen Kabinettssitzung: Bericht Bayer. Staatsregierung Kabinettssitzung 11.01.2022 Verlängerung Bayer Infektionsschutzverordnung

Stellenausschreibung – Reinigungskraft

Der Markt Essenbach, mit rund 12.000 Einwohnern drittgrößte Gemeinde des Landkreises Landshut (Niederbayern), sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine zuverlässige Reinigungskraft (m/w/d) als Aushilfe auf 450 Euro-Basis.

 

Die Vergütung erfolgt jeweils nach TVöD.

Weitere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier: Stellenangebote oder unter Tel. 08703/808- 63 (Herr Fischer)

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse usw.) bitte bis spätestens 31. Januar 2022 in verschlossenem Umschlag (außen als „Bewerbung Reinigungskraft“ gekennzeichnet) an den Markt Essenbach, Rathausplatz 3, 84051 Essenbach oder per E-Mail an d.fischer@essenbach.de

Januar 2022Parteiverkehr im Rathaus

Das Rathaus – inklusive Einwohnermeldeamt – bleibt bis auf weiteres für den persönlichen Parteiverkehr nur eingeschränkt verfügbar. In dringenden Fällen werden Sie gebeten, vorab telefonisch einen Termin für das persönliche Erscheinen im Rathaus zu vereinbaren. Die Verwaltung ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar und die aktuellen Telefonnummern finden Sie auf der gemeindlichen Webseite oder im Aushang an der Rathaus-Tür.

Über etwaige weitere Maßnahmen in Bezug auf gemeindliche Einrichtungen informiert der Markt Essenbach in der Tagespresse und unter www.essenbach.de sowie auf Facebook.

Freiwillige Helfer gesucht

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach einigen „normaleren“ Sommermonaten fordert die Corona-Pandemie mit ihrer vierten Welle wiederum alle Bereiche des öffentlichen Lebens, wie wir es uns nicht haben vorstellen wollen. Für die gesamte Bevölkerung bedeutet dies wieder weitgehende Einschränkungen und insgesamt eine gemeinsame Kraftanstrengung.
Insbesondere die in Heimen tätigen Verantwortlichen, Pflegekräfte, Betreuungskräfte und sonstigen Beschäftigten leisten Tag für Tag und Rund-um-die-Uhr außerordentliches und stoßen dabei immer mehr an ihre Grenzen. Hinzu kommt, dass es aufgrund der Gesamtsituation in den Heimen neben der grundsätzlichen Belastung auch noch zu Krankheitsausfällen im Personal kommen kann bzw. Personal aufgrund eigener Quarantäne nicht arbeiten kann und damit die vorhandene Personalsituation verschlechtert.

Im schlimmsten Fall kann es auch wieder zu Corona-Ausbrüchen kommen. Dies kann sogar dazu führen, dass eine fachgerechte Mindestversorgung der Bewohner nicht mehr sichergestellt werden kann.

Eine Hilfe kann für die Heime in dieser Dauerbelastung (bei Personalproblemen und insbesondere bei der größeren Notlage eines tatsächlichen Corona-Ausbruchs) eine Unterstützung durch freiwillige Helfer vor Ort sein. Besonders gesucht sind dabei Angehörige von Berufsgruppen mit einem Bezug zur Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen bzw. Menschen mit Behinderung, aber auch jeder freiwillige Helfer, der als „Helfende Hand“ eingesetzt werden kann, kann ggf. unterstützend eingesetzt werden.

Dabei ist es mir wichtig zu betonen, dass freiwillige Helfer bei einem Corona-Ausbruch grundsätzlich nur im nicht infizierten Bereich eingesetzt würden. Das Personal von Heimen ist unverändert über das normale Maß hinaus gefordert und kann jede Unterstützung benötigen. Die Wertschätzung der Einrichtungen und des Personals ist von großer Bedeutung und kommt letztendlich auch den Bewohnern der Heime zu Gute.

Wenn Sie helfen wollen und können, dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: rathaus@essenbach.de
Wir unterstützen Sie bei der Kontaktaufnahme zu den Heimen in der Marktgemeinde Essenbach. 

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Landratsamt wenden
(telefonisch 0871/408-1881 oder E-Mail heimaufsicht@landkreis-landshut.de).

Aufruf des Landrats Peter Dreier, Landratsamt Landshut 23.11.2021

Dezember 2021VHS informiert!

Zusammenfassung der aktuell geltenden Regelungen für die Erwachsenenbildung

Regelungen für Gebiete mit einer Inzidenz unter 1.000:

Angebote der Erwachsenenbildung ohne Gesundheitskurse:

 

Gesundheitskurse:

 

Outdoor-Veranstaltungen:

 

Kinder:

 

Regelungen für Gebiete mit einer Inzidenz über 1.000

Für weitere Fragen schauen Sie auf die Webseite der VHS Landshuter Land: Volkshochschule Landshuter Land: Startseite (vhs-landshuter-land.de)
oder wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterin im Rathaus, Frau Blumhagen unter Tel. 08703/808 -25